Sammlung

Sammlung_TheaterFigurenMuseum_Wayang













Faszination Figurentheater

Das TheaterFigurenMuseum wurde 1982 von dem Sammler Fritz Fey gegründet und bewahrt eine einzigartige Sammlung rund um das Thema Figurentheater. Zum Bestand gehören verschiedenartige Theaterfiguren und Requisiten, Kulissen und Plakate sowie Musikinstrumente von den Kontinenten Asien, Afrika und Europa. Eine im Jahr 2010 durchgeführte Sammlungserfassung im Auftrag der Possehl-Stiftung dokumentierte mehr als 30.000 Exponate. Vereinzelte Objekte sind bis zu drei Jahrhunderte alt. Die Sammlung des TheaterFigurenMuseums Lübeck ist in Fachkreisen international bekannt. Das Museum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Figurentheater Lübeck, wo moderne Stücke für Kinder und Erwachsene inszeniert werden. Beide Einrichtungen sind seit Jahrzehnten feste Größen in der Lübecker Kulturlandschaft.

 

Ein Schatz in Lübeck

Die Sammlung beinhaltet zahlreiche Objekte, die insbesondere aus völkerkundlicher Sicht bedeutsam sind. Hierzu zählen seltene Schattenfiguren aus Indien, Masken und Figuren aus Afrika, Marionetten aus Burma und China sowie Nachlässe ganzer Figurenspieler-Dynastien aus Deutschland. Darüber hinaus sind auch Werke namhafter Künstler wie Oskar Schlemmer, Prof. Harry Kramer oder Henri Rivière in unseren Beständen enthalten. Themen aus der Literatur und der Unterhaltung brachten Klassiker wie Faust, Pole Poppenspäler oder Spejbl und Hurvínek hervor. Sie alle sind in der Ausstellung zu sehen.

Immaterielles Kulturerbe

Sammlung_TheaterFigurenMuseum_Thailand

Die UNESCO hat in vier Proklamationen besonders erhaltenswerte immaterielle Kulturgüter aus allen Weltregionen zu „Meisterwerken“ ernannt und 2003 ein Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes getroffen. Mit dem Programm „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ wird das Welterbeprogramm ergänzt. Auch das Figurentheater ist in diesem Programm vertreten. Die UNESCO nahm jüngst verschiedene Spielformen in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit auf. Hierzu zählen u.a. das Sizilianisches Marionettentheater „Opera dei Pupi“ (2001), das indonesische Wayang-Kulit (2003) oder das chinesische Schattentheater (2011). Zahlreiche Vertreter dieser Spielformen gehören zum Bestand des TheaterFigurenMuseums.

Digitale Sammlungserfassung

Im September 2010 startete ein neunköpfiges Team mit der digital-fotografischen Erfassung der Sammlung Fritz Fey. Dokumentiert wurden mehr als 30.000 Objekte aus den Bereichen Jahrmarkt- und Puppenspielgeschichte. Dank des Engagements des Sammlers Fritz Fey kamen die kostbaren Exponate und Fundstücke in mehr als drei Jahrzenten aus aller Welt nach Lübeck. Heute hat die Sammlung internationale Anerkennung gewonnen und Wissenschaftler aus aller Welt interessieren sich für den Lübecker Bestand an historischen Theaterfiguren.

Das Ziel der Sammlungserfassung ist grenzüberschreitend: die internationale Fachwelt ist aufgefordert, zur Erschließung des "ungehobenen Schatzes" beizutragen. So kann eine stetige Weiterentwicklung des Forschungsgebietes "Figurentheater" realisiert und sein Stellenwert weltweit verfestigt werden. Das Ergebnis der Sammlungsdokumentation ist daher auf einer Webseite veröffentlicht worden. Unter puppen.ghsvs.de können Sie einen Eindruck über die Vielfalt der Sammlung gewinnen und als Forscher oder Wissenschaftler im Bereich Figurentheaterwissenschaft, Ethnologie u.ä. einzelne Exponate kommentieren.

 

Aktuelle Termine

unsere nächsten Termine

finden Sie hier

Adresse / Kontakt

TheaterFigurenMuseum gGmbH

Kolk 14 · 23552 Lübeck
Tel: +49 (0)451 786-26
info(at)theaterfigurenmuseum.de

Zur Anfahrtsskizze

Diese Seite wird unterstützt von LYNET